Geschichte

05.04.2014: Konzert, Feulen

21.12.2014: Christmas Lights, Wiltz

21.03.2015: Konzert, Weiler-zum-Turm

29.03.2015: Les Enseignants sur Scène, Trifolion Echternach

20.-29.07.2015: Masterclass, Sulmona (Italien)

19.09.2015: Konzert Musique dans la vallée, Redange sur Attert

23.10.2015: The Gulf (Between you and me), TNL Luxemburg

25.10.2015: The Gulf (Between you and me),TNL Luxemburg

28.10.2015: The Gulf (Between you and me), TNL Luxemburg

14.11.2015: Konzert Croix-Rouge, Mamer

13.12.2015: In the crystal Starlight, Cape Ettelbrück

20.12.2015: Weihnachtskonzert, Folschette

29.05.2016: Benefizkonzert, Frankenturm Trier (Deutschland)

27.11.2016: Musikbühne Saar, Trifolion Echternach

17.12.2016: Noël Français, Vic-sur-Seille (Frankreich)

18.12.2016: Noël Français, Mëchelskierch Letzebuerg

01.12.2017: Christmas with the Duke’s Singers, Weiler-zum-Turm

16.12.2017: Christmas with the Duke’s Singers, Steinfort

10.06.2018: Konzert, Zessingen

04.12.2018: Carols for Christmas, Hesperingen

09.12.2018: Carols for Christmas, Dasburg (Deutschland)

18.12.2018: Carols for Christmas, Kayl

30.06.2019: Open Air with the Duke’s Singers, Römertheater Dalheim

22.09.2019: Konzert, Weiler-zum-Turm

08.12.2019: Eng musikalisch Réis am Advent, Weiswampach

21.12.2019: Eng musikalisch Réis am Advent, Lullingen

22.12.2019, Carols for Christmas, Steinsel

Seit ihrer Gründung im Jahr 2013 haben die “Duke’s” unzählige Proben abgehalten, über 20 Konzerte gesungen und viel gemeinsam erlebt. Während sie ihr erstes Konzert am 5. April 2014 in Feulen noch selbst organisieren mussten, machten sie bald von sich reden und es dauerte nicht lange bis die ersten Konzertanfragen bei ihnen eingingen. So konnten sie sich beispielsweise im Dezember 2014 im Rahmen des Festivals “Liichtwochen” in Wiltz präsentieren und mit ihrem Weihnachtsprogramm punkten. Dank dieses Auftritts konnten sich die Duke’s auch über eine erste wunderbare Kritik freuen: In MyWort wurde von ihrer „Stilsicherheit, einer scheinbar selbstverständliche Intonation, Ausgeglichenheit in allen Stimmlagen kombiniert mit einem gut durchdachten Konzertprogramm“ geschwärmt und ihnen eine „Leichtigkeit, Jugendlichkeit und Singfreude“, wie bei kaum einem anderen Ensemble im Land attestiert.
(https://www.wort.lu/de/mywort/wiltz/news/the-duke-s-singers-in-perfektion-58fe1d3fa5e74263e13b1b2b

Auf dieses große Lob folgte für The Duke’s Singers das hektischste aber auch produktivste Jahr bis dato. Den Startschuss im vollgepackten Terminkalender gaben zwei Konzerte im März 2015 in Weiler-zum-Turm und im Echternacher Trifolion. Bald darauf konnten sich die Duke’s schon auf das erste große Highlight ihrer jungen Karriere freuen: Eine Masterclass im italienischen Sulmona, organisiert von der Il Suono in Movimento a.s.b.l.! Sie nutzten diese Gelegenheit, um sich einmal von einer ganz anderen Seite zu zeigen und warteten auf zwei Konzerten, begleitet von einer Combo, mit einem reinen Pop-Programm auf. Da die Duke’s jedoch von Anfang an vielseitig und multitaskingfähig sind, hatten sie bei dieser Italienreise gleichzeitig auch Vivaldis Gloria und Magnifikat mit im Gepäck und führten beide vor Ort mit Orchester auf. Kaum zurück aus Italien winkte schon der nächste Auftritt in Luxemburg, ein Konzert im Rahmen des Festivals „Musique dans la vallée“ in Redange sur Attert. Im Herbst 2015 stellten sich die Duke’s dann einer völlig neuen Herausforderung in der Form eines Projekts mit dem Titel „The Gulf (between you and me)“ im Théâtre National du Luxembourg. Hier interpretierten die Duke’s die von Gabriel Jackson und Chris Jonas vertonten Texte des Dichter Pierre Joris über die Explosion der Bohrplattform Deepwater Horizon (2010). Obwohl sie sich mit diesen modernen, atonalen Stücken auf ungewohntes Terrain begaben, konnten sie auch hiermit glänzen und beweisen, dass sie bereits sind eine Herausforderung anzunehmen.

Nach einem Konzert für die Croix Rouge am 14. November in Mamer standen bei den Duke’s ab Winter 2015 vornehmlich Kollaborationen auf dem Programm. So konnten sie im Dezember gemeinsam mit dem Ensemble Vocal du Conservatoire du Nord unter der Leitung von Martin Folz das Weihnachtsprogramm „In the crystal Starlight“ im Ettelbrücker Cape präsentieren. Eine Woche später waren sie dann in Folschette unterwegs, wo sie in Zusammenarbeit mit dem Foulschter Gesank ein Weihnachstkonzert gestalteten. Im Mai 2016 sangen die Duke’s, auf Einladung von der Plan Aktionsgruppe Trier, ein Benefizkonzert im Trierer Frankenturm. Ende November waren sie dann, zusammen mit zwei anderen Acts, zu Gast bei der „Musikbühne Saar“, einem gemeinsamen Programm des 100,7 und SR3, das auf beiden Radiosendern live übertragen wurde. Das Jahr 2015 schlossen The Duke’s Singers schließlich ab mit einer Kollaboration mit dem Barock-Ensemble Ad Libitum – dem  Konzert „Noël Français“ mit Musik von Marc-Atoine Charpentier.

Nach einer kreativen Verschnaufpause gefolgt von einigen größeren Umstellungen in ihrer Besetzung 2017-19, sind die Duke’s mit vollem Elan zurück und stürzen sich mit großer Begeisterung in ihre nächsten Projekte!